ELEPHIND.COM search the world's historical newspaper archives
From:  To: 
click here to view elephind tips
Elephind Tips
To find items containing all the words:
John Quincy Adams
Simply type the words:
John Quincy Adams
To find items containing the exact phrase:
John Quincy Adams
Put the phrase in quotes:
"John Quincy Adams"
To find either of the words:
president, congressman
Type OR between the words:
president OR congressman
For more tips take a look at the search tips page.
bubble pointer to elephind tips
click here to subscribe our mailing list
Search limited to
Clear all
Title: Adelaider Deutsche Zeitung Delete search filter
Elephind.com contains 3,155 items from Adelaider Deutsche Zeitung, samples of which are listed below. All items from this newspaper title are freely available and can be searched from the search box above. You may also search the entire collection of 2,949 newspaper titles in Elephind.com.
3,155 results
Dänemark. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Kopenhagen, 8. März.—Man spricht.hler lü der nächsten Umgebung des Königs von einem vertraulichen Handschreiben ei nes deutschen Fürsten, welches einen tiefen und zwar seFr unan genehmen Eindruck hervorgebracht haben soll. Als der wesentliche Inhalt desselben wird die Forderung bezeichnet, die altberechtigte Verbindung der Herzogtümer Schleswig-Holstein wiederherzustel len, deren staatsrechtliches Verhältniß zu einander ebenso wie ihre Personalverbindung mit dem Königreiche Dänemark durch das Warschauer Protokoll und den Londoner Tractat durchaus in kei ner Weise altcrirt worden sei, wenigstens nicht habe alterirt wer den sollen. Anfangs, so behauptet man, hat der König eine Ant wort auf dieses wenig erfreuliche Handschreiben eines seiner Ag naten überhaupt nicht erlassen wollen. Dem Ministerium soll jedoch eine solche als unerläßlich erschienen sein, wiewohl man erwartet, daß diese Antwort bis zum Schlüsse der jetzigen Stände versammlung des Herzogtums Holstein vertagt werden wird....

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
House of Assembly. Dienstag, 21. Mai. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Houft of Asscmbly. Dienstag, 21. Mai. Mr. Blyth übergab eine Petition zur Einbringung von Pri vatbills für die Südaustralische Gas-Compagnie, Mr. Peacock für die Glenelg-Eisenbahn und Mr. DuLton für die Australian Trust Company. Mr. Dale übergab eine Petition von 291 Wählern des Burra und Cläre Districts gegen die Wahl des Mr. Kingston. Der Schatzmeister erklärte dem Hause die Umstände, unter denen es ihm gelungen, das jetzige Ministerium zu bilden. Die BW zur^ Abänderung derHinrichtung von Verbrechern wurde vom. Oberhause erhalten und zum ersten Male gelesen. Der Schatzmeister trug aus Erlaffung einer Condolenz-Adresse ^ an die Königin an in Folge des. Ablebens ihrer Mutter, der Herzogin..von Kent, und wurde der Antrag ohne weitere De batte angenommen. Das HÄus vertagte sich darauf bis nächsten Dienstag.

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Italien. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Italien. Turitt, 9. März.—Die Negierung arbeitet mit großer Ener gie an der Organisirung eines regelmäßigen Heeres und ehe drei 'Monate vergehen, wird die Armee um 100,000 Mann vermehrt sein. 12 neue Regimenter und 15 Bersaglieri-Bataillone wer den gebildet. Uebermorgen beginnt die Debatte im Parlamente. —Der König hat von Napoleon 'II. einen Brief bekommen, wo rin dieser ihm anzeigt, Oestreich suche die Sache in Ungarn zum, Bruche zu bringen und man möge ans seiner Hut sein.—Gene-! ral Türr wird in einigen Tagen aus Paris zurück erwartet. Er sowohl als Klapka sind in Paris zu verschiedenen Malen vom Prinzen Napoleon und von Thouvenel empfangen worden. Letz terer ist den Ungarn nicht abgeneigt.—Mehrere Blätter bringen ein Billet Garibaldi's an Bandi. worin es heißt: „Sagen Sie den jungen Leuten, daß die Zeit nahe ist, wo die Knechtschaft unserer Brüder in Rom und Venetien aufhört;" aber es ist nicht zu übersehen, daß dieses Actenstück schon vom 15. Februar her rührt, also noch einer...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Colonielle Nachrichten. Parlaments-Verhandlugen. Legislativ Council. Dienstag, 21. Mai. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

^MSNts-Bexh-TNhIUKHSK. Legislativ Couneil. Dienstag, 21. Mai. Der Chef-Seeretair erklärte dem Hause die Umstände, unter 5enen das jetzige Ministerium gebildet worden und sagte, daß dasselbe die in der Eröffnungsrede des Parlaments angedeutete Politik des früheren Ministeriums, mit Ausnahme der beabsich tigten LandbiÄ, ausführen werde. Mr. Waterhouse trug auf Vorlage der Documente über die Verweigerung der königl. Sanction zur Bill über die Heirath eines Wittwers mit dessen Schwägerin an und wurde der An trag angenommen. Der Chef-Seeretair stellte den Antrag, daß das Haus der Königin eine Beileids-Adresse in Folge des Todes der Herzogin von Kent zusenden möge.—Angenommen. Die Bill zur Abänderung der Hinrichtungsweise der verur teilten Verbrecher wurde zum dritten Male gelesen und ange Aommen. Das Haus vertagte sich bis nächsten Dienstag'.

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Die Borfälle in Warschau. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Die brutale Gewalt, durch welche die russische Negierung in Warschau am 25^ und 27. Februar die Gedächtnißseier der Schlacht von Grochow zu unterdücken suchte, hat der polnischen Sache wesentlich Vorschub geleistet. Die Regierung des Kaisers Alexander hat damit den traurigen Beweis geliefert, daß sie den Polen noch eben so schroff, hart und grausam gegenübersteht wie die seines Vaters,, des kältesten, gefühllosesten Despoten, der je gelebt hat, und'daß Polen im Recht ist, wenn es sich gegen eine solche Gewaltherrschaft empört. Was der Kaiser Alexander den,'Polen bisher versprochen hat, ist Redensart ge blieben, und wenn er auf die Nachricht, daß die Polen das An denken an die Schlacht von Grochow feiern wollten, seinem Statthalter in Warschau den Befehl ertheilte, gleichzeitig die russischen Truppen, mit scharfen Patronen versehen, eine gleiche Feier in russischem Geiste begehen zu lassen, so zeigte er durch dieses Verfahren, daß er an keine Versöhnung mit den Polen denkt, sondern v...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Auswärtige Nachrichten. Ungarn und Destreich. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Ungarn NKb DestrelH. Der Monat März wird allen Anzeichen -nach die Entscheidung über das künftige Schicksal Ungarns und Äamit auch d-eZ öst reichischen Kaiserstaates bringen. Beide Theile, das ungarische Volk und die Negierung Franz Josephs, stehen einander kampsgcrüstet gegenüber, und die letztere will, so scheint es, der ihr drohenden revolutionären Bewegung Zuvorkommen. Nachdem sie die ungarische Küste der Überwa chung durch ihre Flotte unterworfen/will sie das Land selbst TN Belagerungszustand erklären, um sich in den sicheren Besitz der festen Plätze, namentlich Ofens, Temeswars, Komorns und Mads zu setzen» So wird wenigstens von Paris aus verkündet, und wir müs sen dieser Nachricht Glauben schenken, weil sie ganz dem jüng sten Verfahren der östreichischen Regierung entspricht, nach dem diese noch immer in der 'Verblendung lebt, sie könne durch ein ^etwas energisches Auftreten die Ungarn -in den alten Gehorsam zurückschrecken. Dazu soll wahrscheinlich auch die Verkündung^ diene...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
England. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

England. - London, 12- März.—Im Unterhaus«.' beantragte gestern Lord Clarenee Paget (Admiralitäts-Seeretair) die Bewilligung der Flotten-Voranschläge. Die erforderliche Geldsumme sei auf ^>12,029,475 ^auf ^806,625 weniger als im ablausenden Fi nanzjahr—veranschlagt; die Mannschaft aller Dienstclassen auf 78,200. Die Neduction in der Zahl der Leute betrage 7300. Die Reserve bestehe aus 26,000 Leuten, die zur Bemannung ei ner starken Kriegsflotte jeden Augenblick verfügbar se en. Er gibt dem Hause die Versicherung, daß trotz Allem, wns über die Stim mung auf der Flotte in letzter Zeit vorgebracht worden, weder von einer Unzufriedenheit der Bemannung im Gauzen genommen, noch von Mangel an Disciplin die Rede sei. Er vergleicht den Flottenbestand Frankreichs, Rußlands, Spaniens und Englands, um zn zeigen, welch? Niesenanstrengungen jede europäische See macht, Italien nicht ausgenommen, sich auferlege, um ihre Flöt tenkraft zu mehren, und erklärt, daß England jetzt nichr weniger als si...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Aus der Tagesgeschichte. Deutschland. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Aus der Tagesgeschichte. i Berlin, 8. März.—Es ist schon hervorgehoben worden, welch eigenthümlicher Gebrauch nicht bloß in militärischen und poli tischen Blättern, sondern selbst in ossiciellen Staatsschriften m Bezug auf die Frage der Oberleitung des Bundesheeres von der Geschichte gemacht worden ist. Die Kriege der neunziger Jahre und die folgenden müssen in diesen Schriften als Be weise gelten, daß alles Verderben in einem getheilten Oberbe fehl liege, die Befreiungskämpfe müssen als Gewähr dafür die nen, daß mit dem Einen Oberfeldherrn schon der Sieg halb gewonnen ist. Wenn die Geschichte jener unglücklichen Kriege für Deutschland irgend eine deutliche praktische Lehre enthält, so ist es die, daß eine Sache schon im Beginn verloren ist, wenn eine künstliche Gemeinschaft nur die entgegengesetzten Ziele ver deckt. Preußen beharrt bei der Theilung der Oberleitung nach den nothwendigen beiden Kriegs theatern unter Verständigung des preußischen und östreichischen Oberfeldherrn. Preu...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Queensland. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Queensland. — Wahrend des vergangenen Vierteljahres sind an 80 Ap plikationen an die Regierung gerichtet worden wegen der Her schaffung von Freunden nach Q-ueensland. Der für Einwande rung votirte Betrag (^10,000) ist nach England geschickt wor den, um Einwandererschiffe auszurüsten. Das erste Schiff wird im Juni, und ein zweites kurz nachher erwartet. Der Fahr preis für die erwachsene Person ist L16 5s — Die. jährliche Versammlung der Brisbaner Kunstschule hat stattgefunden. Das Institut zählt 280 Theilnehmer, und die Bibliothek enthält 3,900 Bände. — Die Volkszählung hat erwiesen, daß Brisbane nun über 6000 Seelen zahlt. In Jpswich wohnen 3,647 Personen, und zwar 1666 männliche und 1981 weibliche. — Jtl Bezug aus das Landgesetz hat die Regierung zusäg liche Bestimmungen erlassen, wornach Personen, welche neue Arbeitskräfte in die Colonie einführen wollen, selbst Agenten in England oder auf dem Continent ernennen können, nm die ih nen passenden Auswanderer zu engagiren.

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
New South Wales. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

New Soutli Wales. — Lucas' Chinesen Prohibition Bitt ist mit großer Majorität vom Oberhaufe verworfen worden. — Ein sauberes barbarisches Gesetz gegen die Fremden in den Goldfeldern ist vorgeschlagen worden. Nach demselben soll allen Fremden nur gestattet fein, an bestimmten Stellen und nur mit spezieller Genehmigung der Regierung Gold suchen zu dürfen. Dieser Vorschlag wird wohl nicht angenommen werden, doch denkt man esßdurchzubringen, daß ezs auf die armen Chinesen angewandt wird. — Der Abgeordnete Parkes hat es durchgebracht, daß das Parlament Z5000 votirte für Redner in Großbritanien, welche das Volk dort lüstern zur Auswanderung in diese fortschreitende (?) Colonie machen sollen. ^50,000 sind für unterstützte Ein wanderung votirt worden, aber man weiß nicht woher das Geld; kommen soll. Das System ist das Nemittirungssystem wie in Victoria, wornach diejenigen Auswandernngslustigen, welche keine Mittel haben oder Freunde in der Colonie besitzen, die für sie Z5 zahlen können, aus...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Gine grässliche [?]hat. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Berlin, 18. Februar.—Beim königlichen Ober-Tribunal kam vor einigen Tagen eine Anklage wegen Mordes in der Nichtig keits-Juftanz zur Verhandlung, welche in mehr als Einer Bezie hung, namentlich psychologisch von Interesse war. Am Sonnabend, 18. August v. I., Mittags 12 Uhr, verließ der in Magdeburg bei seiner Mutter wohnende Knabe Paul Heß, 7 Jahr alt, seine elterliche Wohnung, um einen Cousin zu besuchen ; er kehrte jedoch zu seiner Mutter nicht zurück, war auch bei sei nem Cousin nicht gewesen, so daß seine Mutter sein Verschwin den am nächsten Tage bei der Polizei anzeigte. Am Morgen des darauf folgenden Tages meldete sich der mehrfach bestrafte Cigarrenmacher Gustav Karl Eduard Kagelmann bei dem Ge fängniß-Jnspector mit der Anzeige, daß er am 18. August Nach mittags den Knaben auf dem Commandanten-Werder vorsätzlich in die.alte Elbe gestürzt habe, um ihn zu tödten—um sich da durch an der Menschheit zu rächen. Das Geständniß seiner gräß lichen That hat sich als ein richtiges erwi...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Rietschel's Atelier. Dresden, 2. März. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

* Dresden, 2. März. El« DestM) ln Nletjchel's Atelier geborte stets zu den rein sten, ^erhabensten Kunstgenüssen des Aufenthalts in Dresden. Mit um wie viel mehr Weihe und Andacht werden jetzt die Herr/ich'eu?Knnsigewei.hten Räume in der Ammonstraße besucht, jeHt,-da der, Meist,ep- den lebenschaffenden Meißel aus der Hand gelegt hat und heimgegangen ist! Ein Strahl der Verklärung, d.ie mm auf seinem bleichen Haupt ruht, fällt auf die herrlichen DeMde seiner Schöpferkraft zurück, und nun, da die Reihe sei ner Meisterwerke abgeschlossen, gibt fein Atelier nicht mehr, wie Miher, bruchstückweise, sondern ganz und vollendet Kunde von -Kinem Schaffen, seiner Meisterschaft. Da sind, sie, die beiden -letzten/Gestaltungen des sterbenden Meisters, Luther und Wie .liffe; yor Wem Luther. In Riesengroße steht die markige Ge -Mt vor uns, das volle, kräftige Gesicht mit der vortretenden, igeistbekundenden Stirne, andächtig, siegesfroh, nach oben gerich tet.. Die Linke hält die Bibel fest. Der Hero...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Neuseeland. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Neuseeland. Die „Kate Kearney" brachte sechs Tage neuere Nachrichten von Taranaki. Die Militärmacht zu New Plymouth soll unmit telbar auf 750 oder 600 Mann gebracht werden. General Ca meron und sein Stab gehen in einigen Tagen nach AucktanV. Der Niger hat einige mißliche Berichte aus dem Waikatö-Di strikt gebracht. Die „Taranaki News" sagen: „In den außer halb liegenden Plätzen von Aucktand haben die frcundgesmuten E.ingehornen, wie es scheint, mitgetheilt, daß Unheil gebrütet werde, und -diejenigen, welche noch gestern sagten: ..bleibe wo du bist," sagen heute: „gehe, es ist nicht, sicher hier zu weilen." ! Die Bewegungen der Truppen scheinen anzudeuten, daß der Krieg, wenn.ferner Krieg sein wird, nach dem Norden verlegt wxrden wird. , Die- ,,News" fügen hinzu: „wir sehen nichts als finstere Zukunft. Die vergangenen zwölf /Monate genügten, al les was werthvoll an Eigenthum war, -zu zerstören und, einer Er dD.tung zufolge werden.wir nun beschrieben als in Friede» le bend. mit. den m...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Unsere Nachbarcolonien. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

i Den per „Oscar" am Mittwoch angekommenen deutschen Mel bourne? Zeitungen entnehmen wir folgende Angaben: — Victoria. — fGoldfelder.^j—Das vorzüglichste Neef zu Jnglewood ver bleibt fortwährend das Columbiam. 16 Tonnen von Wright und ! Herne's Claim brachten vergangene Woche 897 Unzen. —In Wah ! gunyah ist es still, doch wird fleißig gearbeitet. Das Wooragay ! Feld, vier Meilen von Beechworih, zieht die Aufmerksamkeit mehr !.auf sich.--Ein bedeutender Ertrag in Jandoit waren 500 Unzen ! von 37 Tonnen. Die Great Extended Company zn Ballarat ! gewann 1000 Unzen in den letzten Tagen und zn Linton's hat ^ eine Partie an einem verlassenen Grunde, glücklich gediggt, so z dass jeder derselben LM in letzter und L50 in vorletzter Woche erwarb.—Ein NnggeL von 120 Unzen wurde in Pinchgut Gully, ! bei Buninyong gefunden. ! — Die Ankunft des „Great Vritain" hier in der Colonie ist ! stets gewissermaßen ein Ereigniß. Diesmal hat das beliebte Schiff ^ die Fahrt in 62 Tagen gemacht; es kreuzte den...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Amerika. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Amerika. Washington, 9. März. Der Congreß des Süd-Bundes hat das Gesetz über die Rüstungen angenommen. 50,009 Mazm werden bald in Bereitschaft sein, ins Feld zu rücken. Die Con vention von Virginien schlägt diesem Staate vor, sich von der' Nord-Union Zu trennen.—Die Bundesregierung in Washington hat die Absendung von Verstärkungen nach dem. Fort Sumter beschlossen, auf die Meinung des Generals Scott hin, daß diese Operation mit geringen Verlusten würde bewerkstelligt werdeA können. Alle amerikanischen Kriegsschiffe, die sich im mittelM^ dischen Meere und im stillen Meere befinden, sind zurückberufe.', worden. Derselbe Befehl ist an die Bundestruppen in Texas! und Neu-Me.rico ergangen. Die von dem Süd-Bunde abge-' schickten Commissäre sind in Washington nicht anerkannt worden. Bei deren Rückkunft nach Montgomery wird Hr. Davis, der Präsident des Süd-Hundes, die Uebergabe des Forts SuMer verlangen. — Nach dem „New-Iork Herald" besteht die neue Flagge der Südstaaten Nordamerikas aus 13...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Türkei. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Aus Konstantinopel vom 27. Febr. wird (über Marseille vom 8. März) berichtet, daß der Sultan dem Großwesir und dem Minister der auswärtigen Angelegenheiten Ehrensäbel, im Werthe von je 20,900 Frs., feierlich überreicht und auch Fuad Pascha einen solchen überschickt hat, als ein Zeichen seiner Zu friedenheit. Die Noth des Schatzes hat dazu genöthigt, die unter die Waffen berufenen 60,000 Rediefs auf 30,000 zu ver ringern. Zu dem Heere von Rumelien sind Verstärkungsbatail lone abgeschickt worden, mit dem Befehle, alle Bewegungen kräftig zu unterdrücken. Das Journal „le Courrier d'Orient" meldet, daß die Regierung entschlossen ist, energische Maßnah men bezüglich der Provinzen an der Küste des adriatischen Mee res anzuwenden. Der Handelsstand ist beruhigter über das Anlehen. Ein englischer Commiffär ist erwartet; er überbringt finanzielle Vorschläge. Die englische Compagnie erbietet sich, die Baumwollencultur in dem ganzen Reiche zu entwickeln. — Am 3. März, Morgens halb vier Uhr, brac...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Advertising [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Angafion Hotel. <^as obige Wirthshans wird hiermit zum Verkauf ausgeboten. Der Preis ist Z1509. Das Haus enthält !7 Räume; dazu gehören: Garten, 3 Stock yards, 7 Stallräume und außerdem alle sonstigen, zu einem respektablen Wirthshause gehörenden Gegen stände. L1000 sollen baar angezahlt und ftti- den Nest > können Wechsel gegeben werden.—Der Eigenthümer, bringt damit ein großes Opfer, weil er sich gern ganz aus dem Geschäfte zurückziehen möchte. 9t. Player. Angaston, 12. April 1861. StoZLwell Hotel. HDslb« Kley zeigt hrerdurch ergebenst an, deß er obi-^ ges Gasthaus übernommen hat, und bittet um! zahlreichen Zuspruch. Stockwell, April 1861. L^ierdurcb ersuche ich alle Diejenigen, welche mir noch schulden innerhalb vier Wochen ihre Schuld zu berichtigen. Mng. Vamberger. Stockwell, 20. April 1861. eizeu kauft zum höchsten Marktpreise für baar Aug. Bambergcr. Stockwell. Preis-GeNöte-MerfchiNeR ^ W^gen. Thomas ^ Edward Martin, Wagen- und Maschinenbauer, Gaw?er-Town, F^rla...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Chicago am Michigan-See. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Chicago mn Michigan-See> Von dem raschen Aufschwünge amerikanischer Städte ist Chi cago am Michigan-See ein auffallendes Beispiel. Wb yvr we nig mehr als dreißig Jahren ein einzelnes Blockhaus stand, An heben sich jetzt lange Reihen der stattlichsten Straßeft und Ter einer Bevölkerung von 100,009 Seelen. Aber er im'ÄlM ' letzten'^ 'Iahte --stellte -sich der große Uebelstand her" aus;' WMe Canalisirung' der/Stadt völlig unmöglich sei, da dre WW/auf der sie gelegen, durchaus keinen Abfall zum See Hit. Mn.faßte daher end auf den Vorschlag eines Inge nieurs, Namens Brown, den Entschluß, die ganze Stadt um ^--10 Fuß zu heben uud machte sich sofort ans Werk. Wer M vorigen Jahre Chicago besuchte, hatte den eigenthümlichen Anblick einer halb verschobenen Stadt, wo man auf dem Pfla ster vermittelst Stufen und. Leitern bald einige Schritte hinauf bald wieder hinunterZusteigen hatte, und wird es voraussichtlich voch ein oder zwei Jahre dauern, bis die ganze Stadt die er forderliche Höhe err...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Officielle Nachrichten. Kronland-Verkanf. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

AMeielle Nachrichten Kronland-Verkanf. Die folgenden Kronländereien werden in dem neuen Land-Office in Adelaide am Donnerstag, den SV Mai, Morgens 11 Uhr, öffentlich verkauft werden.—Depofit 20 pCt. Speeial-Land. Blanchetown, am Murray bei Moorundee, Hd. Skurrp Seet. 166 1 R. 35 P. Preis L23 8« Land-Sectionen.—Cinsatzpreis per Acker. County Adelaide, 3 Meilen süvost von Mt. Charles, an der Ostgränz.- des Hund. Onkavarinaa. 3932 207 County Adelaide, anderthalb Meilen südlich v. Hough ton, Hund. Iatala. 3238 110 County Adelaide, Sellicks Hill, Hund. Willunga. 680 38 727 34 733 116 County Adelaide, neben Taylor, 2 Meilen siidost vom Tenafete Creek, Hund. Para Wirra. ' 42 59 . 49 127 Courlty Sturt, zwischen 2 und 3 Meilen süvwest von Whites HM tngon. Station, Hund. South Nhine. 3ö3 „Z -9 373 -4 57 2 187 177 97 167 375 -6 —7 -8 -9 113 95 1!8 107 146 County Hindmarsch, nahe dem SHeep.Hill trigonom» Station, Hund. Dankalilla. 64 130 67 252 65 121 68 1l3 66 109 69 108 County Light, von 4 bi...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
Vermischtes. Aus Gaeta. [Newspaper Article] — Adelaider Deutsche Zeitung — 24 May 1861

Vermischtes. Aus Gaeta. Ein Correspondent der „Perscveranza" giebt folgende DÄW über die letzte Wohnung der königlichen Familie in Gaetä . Die von dem König und seiner Familie bewohnte'Casemstts war fast viereckig und hatte ihren Eingang von der breiten Straße an der Hauptwache. Starke nrißbaumene Bretter quer vor dsT Fenstern mit schweren Gittern schützten diese vor den Bomben Im Innern theilt ein Corridor die Casematte in der Länge» Zur Linken befindet sich ein kleiner Saal mit zwei Zimmern zne Seite, deren eines von dem Herzog von Sangro. das andere von dem General Ferrari bewohnt war. Zur Rechten des Csr ridors liegen eines nach dem andern die Zimmer, welche von des Herzogen (Grafen) von Trani und Caserta, von dem König uZd der Königin eingenommen waren» Der Correspondent beschreibt dann diese Nänme, wie er ße sechs Tage nach der Uebergabe genau untersucht hat, folgmtze^ maßen: Das von der Königin bewohnte Zimmer ist fünf JardS lMg und drei breit. Ein Divan mit baumwollenem Uebe...

Publication Title: Adelaider Deutsche Zeitung
Source: Trove [National Library of Australia]
Country/State of Publication: SA, Australia
x
Loading...
x
x